Hubland Würzburg

Im Norden Würzburgs entwickelt die Stadt Würzburg seit 2013 die ehemaligen „Leighton-Barracks“ zum neuen Stadtteil „Hubland“.

Auf rund 135 ha werden in den nächsten zwei Jahrzehnten sieben Quartiere mit vielfältigen Wohnformen, Gewerbeflächen, Forschungseinrichtungen, sozialer Infrastruktur, Nahversorgung sowie Sport- und Freizeitangeboten entwickelt.

Mit der Ausrichtung der bayerischen Landesgartenschau 2018, wird zudem eine 27 ha große zentrale Parkanlage entstehen.

Bauherr:
Stadt Würzburg

Zeitraum:
seit 2013

Investitionsvolumen:
150 Mio €

Erbrachte Leistungen:

  • Ausführungsplanung und Bauüberwachung:
    Artenschutzmaßnahmen (Lebensraumstrukturen Zauneidechse, Ersatzhabitate Fledermäuse und Vögel)
  • Ökologische Baubegleitung:
    Kampfmittelräumung, Abbruch- und Fällarbeiten, Erschließung
  • Baumgutachten

Zurück